Mustervorlage: Swisscom Werbung – Auskunfts- und Löschungsbegehren

Weil mir die Swisscom vor kurzem ein Email sendete, obwohl ich dort nicht mehr Kunde bin, habe ich nachgefragt wie ich diesen Spam abschalten kann. Swisscom Business am 6. April 2018 dazu: Wir machen das, was jedes (gute) Unternehmen macht: Wir versuchen, Kunden zurückzugewinnen. Das gehört zum Wettbewerb. Das DSG schreibt denn auch nicht vor, dass bei Beendigung eines Vertrages alle Daten des betreffenden (Ex-)Kunden umgehend gelöscht werden müssen. ^RG Die Bundesmaus findet, das geht so gar nicht. Wir machen […]

Weiterlesen

Mustervorlage Kündigung Garantieverlängerung / Servicevertrag bei Fust

Wer bei Fust einkauft wird oft mit einer Garantieverlängerung (Servicevertrag) beglückt. Dass sich diese Garantieverlängerung gemäss AGB automatisch verlängert sind sich viele Käufer nicht bewusst. Weil die Garantieverlängerung bei Fust meistens mehr Kosten als Nutzen verursacht, lohnt es sich diese genau zu prüfen und gegebenenfalls zu kündigen. Ich habe die Rechnung für die Garantieverlängerung bereits erhalten Wenn du die Rechnung für die neue Vertragslaufzeit bereits erhalten hast, die Kündigungsfrist dazu aber bereits verstrichen ist, lohnt es sich vielleicht trotzdem, es […]

Weiterlesen

Auskunftsrecht über die eigene Krankengeschichte

Jeder Bürger hat im Sinne des Datenschutzgesetzes Anspruch über den Inhalt seiner Krankengeschichte Auskunft zu erhalten. Diese Auskunftspflicht gilt für alle Krankengeschichten, die durch private Ärzte und private Kliniken geführt werden. Auf Krankengeschichten, die durch öffentliche Spitäler wie zum Beispiel ein Kantonsspital geführt werden, ist das jeweilige kantonale Datenschutzgesetz anwendbar. Gestützt auf das datenschutzrechtliche Auskunftsrecht können Sie jederzeit Auskunft über Ihre Daten verlangen. Das Auskunftsrecht kann auch für bereits archivierte Krankengeschichten geltend gemacht werden. Welche Daten muss die Auskunft zur Krankengeschichte beinhalten Der […]

Weiterlesen

Auskunft aus dem Informationssystem POLIS und Schengen SIS II

Der Schutz der Persönlichkeitsrechte gibt im Rahmen des Datenschutzes jeder Person das Recht auf Zugang zu den eigenen Personendaten. Öffentliche Organe (Ämter und Behörden) sind verpflichtet Auskunftsgesuche zu behandeln und über die gespeicherten Daten Auskunft zu erteilen. Das Auskunftsrecht ermöglicht es jeder Person, selbst zu überprüfen, welche Daten ein öffentliches Organ über sie sammelt. Es besteht voraussetzungslos und ist insbesondere nicht an den Nachweis eines Interesses gebunden. Die Betroffenen haben überdies das Recht, unrichtige Personendaten berichtigen oder vernichten zu lassen. […]

Weiterlesen